Service-Beschreibung

Die folgende Liste beinhaltet alle Dienstleistungen, welche standardmässig aktiv sind, wenn Sie Ihr erstes Gerät einbinden.

Inventar
(Intervall: alle 12 Stunden)

  • sammeln von Hardware- und Software-Inventar
  • Archivierung der Inventardaten
  • Web-Interface für die grafische Darstellung
    • Visualisierung der Änderungen in einer Zeitachse
  • Standard Inventar-Klassen:
    • Audio, BIOS, BitLocker, CDROM, Computer, Defender, Defender-Signature, Disk-Drive, Disk-Partition, Firewall, Local-Admins, Local-Groups, Local-Users, Logical-Disks, Memory, Office365, Optional-Features, OS, Printer, Processor, QFE, Services, Share, Software, TPM, Video, WOL
  • Anpassungen am Inventar
    • Es können alle Daten inventarisiert werden, die mit PowerShell ausgelesen werden können.

Richtlinien und Einstellungen
(Intervall: alle 30 Minuten )

  • prüfen von App-Locker
  • prüfen von Attack Surface Reduction (ASR)
  • prüfen von BitLocker und sichern des Wiederherstellungs-Schlüssels
    • BitLocker Wiederherstellungs-Schlüssel können via Web-Portal angezeigt werden
  • prüfen der Defender Settings
  • prüfen von Defender Bedrohungen (Virus)
  • prüfen und konfigurieren von Delivery-Optimization
  • prüfen von freiem Disk-Space
  • prüfen und konfigurieren von Fast-Boot
  • prüfen der Firewall
  • lokale Admin-Passwörter zufällig generieren (alle 8 Stunden)
    • Admin-Passwörter können via Web-Portal angezeigt werden
    • Admin Passwörter können über Support-Konsole jederzeit neu generiert werden
  • lokale Administratoren verwalten
    • Verwaltung via Web-Interface
    • lokale Administratoren auf einzelnen Geräten berechtigen
    • Ablaufdatum für zeitlich limitierte Admin-Berechtigungen
  • prüfen von Office
  • prüfen von Secure-Boot
  • prüfen und bereinigen von Windows\Temp
  • prüfen von TPM
  • prüfen von Windows Updates
  • Logon-Script (z.B. für Laufwerk-Mappings) im Kontext des Benutzers

Software Aktualisierung

  • prüfen und aktualisieren von installierter Software (z.B. wenn Gerät gesperrt ist und keine kostenpflichtige Verbindung besteht)
  • standardmässig wird folgende Software automatisch aktualisiert:
    • 7-Zip, AbaClient, Adobe Air, AdobeReaderDC (MUI), Azure Information Protection, Code, Dropbox, Edge, Everything, FileZilla, Flash Player, Google Chrome, GIMP, Firefox, KeePass, Java Runtime 8, Notepad++, Office Timeline, OneDrive, Paint.NET, PDF24, Power BI Desktop, Putty, QTranslate, VCRedist 2012 – 2019, ShockwavePlayer, TeamViewer, Teams, VLC, VSTO2010, WinSCP, WinRAR
  • über 500 Produkte im Katalog verfügbar
  • einbindung eigener Software ist möglich
  • übersichtliche Anzeige der fehlenden Updates via Web-Konsole
  • download der Software über ein gesichertes Content-Delivery-Network (CDN)
  • überprüfung der Datei-Integrität (via Hash oder Signatur)
  • Installation von Anwendungen auf einem oder mehreren Geräten in Echtzeit über die Support-Konsole
  • protokollierung sämtlicher Software-Aktualisierungen pro Gerät

Defender Bedrohungen/Virus Benachrichtigung

  • Benachrichtigung via Mail bei der Erkennung einer Bedrohung (in Echtzeit)
  • Dashboard der betroffenen Geräte/Benutzer und den Status der Bedrohung
  • Support-Konsole zum anstossen von Aktivitäten wie Scan/Reboot oder eignen PowerShell-Skripten auf Geräten die online sind
  • Bei Geräten ohne Internet-Verbindung, wird der Status der Bedrohung beim nächsten Inventar oder Richtlinien-Check verschickt, sobald das Gerät verbunden ist

Echtzeit Administrations-Konsole

  • Auflistung aller aktiven Geräte (inkl. Standort, Location, LastReboot, RebootPending, UserOnline, OS und OSVersion)
  • Auslösen von vorgefertigten Aktivitäten (z.B. shutdown, reboot, UserMessage etc.) auf einem oder mehreren Geräten
  • Ausführen von eigenen PowerShell-Skripten auf einem oder mehreren Geräten. Das Resultat des Skripts wird in der Web-Konsole angezeigt
  • Installieren von Software aus dem vorhanden Software-Repository auf einem oder mehreren Geräten

Betriebssystem Installation

  • Tool um bootfähigen USB-Stick mit der aktuellen Windows Version zu generieren
  • Tool um den USB-Stick zu aktualisieren (z.B. bei Konfigurations- oder Versions-Anpassungen)
  • Web-Interface für OS-Installations Anpassungen:
    • OS Edition (Professional | Enterprise | Education)
    • Spracheinstellungen
    • Firmen Name
    • liste vorinstallierter Software (z.B. Office365, Teams usw.)
  • Das Betriebssystem wird alle 1-2 Monate aktualisiert
  • aktuell verfügbare Sprachen
    • Deutsch
    • English(United States)
    • French
    • Italian
  • CSV export für Microsoft Auto-Pilot